Ozon-Sauerstoff Eigenblutbehandlung

wird in folgenden Bereichen erfolgreich eingesetzt

  • Aktivierung des Immunsystems

  • Revitalisierung

  • Bei allen Formen von Durchblutungsstörungen

  • Krebstherapie

  • Lebererkrankungen z.B. Hepatitis

  • Rheumatische Erkrankungen

  • Diabetes mellitus

  • Fettstoffwechselstörung

  • Herzinsuffizienz-Hypertonie

  • Nierenerkrankungen

  • Magen-Darmerkrankungen

  • Chronische Entzündungen z.B. Bronchitis

  • Asthma bronchiale - Heuschnupfen

  • Pilzinfektion verschiedenster Lokalisation

  • Immer wiederkehrende Blasenentzündungen

  • Hauterkrankungen z.B. Neurodermitis, Akne

  • Viruserkrankungen

Bei der sogenannten “großen” Eigenblutbehandlung wird eine kleine Menge Eigenblut aus der Vene in ein steriles Vacuumgefäß entnommen, mit dem therapeutischen Gemisch Ozon-Sauerstoff versetzt und wieder in den Kreislauf zurückgeführt.

Durch das Ozon werden die Fließeigenschaften des Blutes verbessert und dadurch Durchblutungsstörungen vorgebeugt. Fette wie Cholesterin werden durch Ozon abgebaut und dadurch eine Schädigung und Verengung der Blutgefässe vermindert.

Ozon tötet Bakterien, Viren und Pilze ab, verbessert den Stoffwechsel der Zellen und hilft der Leber bei der Entgiftung. Außerdem hat es vielfältige Einwirkungen auf das Immunsystem.