Bioresonanztherapie

wird in folgenden Bereichen erfolgreich eingesetzt

  • Allergische Erkrankungen 

    • Nahrungsmittelallergie

    • Heuschnupfen

    • allergisches Asthma

    • Neurodermitis

    • Rheuma

    • chronische, entzündliche Darmerkrankungen

  • Erkrankungen einzelner Organe

  • Hauterkrankungen

  • Gelenkerkrankungen

  • Regenerationsvorgänge (z.B. hormonelle Regeneration)

  • Knochenbrüche

  • Verletzungen

  • Narbenstörungen oder Wundheilungsstörungen                                                                                                       nach einer Operation

  • Immunschwäche

  • Belastungen durch Impfungen

  • Viren und Umweltgifte

  • unerfüllter Kinderwunsch

  • Lernstörungen

  • Konzentrationsstörungen

  • Begleittherapie

Die Bioresonanztherapie ist eine sanfte, nebenwirkungsfreie Therapie, die mit den körpereigenen Schwingungen arbeitet und so die Selbstheilungskräfte aktiviert und stärkt.

Die elektromagnetischen Schwingungen des Patienten werden über Elektroden, die an entsprechende Körperstellen aufgelegt werden, abgegriffen und in das Bioresonanzgerät geleitet.

In dem Gerät werden die so aufgenommenen Schwingungen entsprechend der angestrebten Wirkung umgeformt und die derart veränderten Schwingungen über Elektroden in den Körper zurückgegeben.

Hier treten sie mit den körpereigenen Schwingungen in Resonanz mit der Wirkung, dass störende Schwingungen beseitigt und gesunde gestärkt werden.